Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Studium

Braucht eine zunehmend digitale Welt noch reale Produkte? Die Masterprojekte der Studierenden der Vertiefung „Produkt Design“ untersuchen die Grenzen zwischen dem Realen und Digitalen, dem Wünschbaren und Notwendigen, dem Machbaren und Visionären. Sie sind Initianten für Innovation aus forschender Neugier, gepaart mit praxisorientiertem Handeln. Im Masterstudium verfolgen die Studierenden ihr eigenes Projekt; von der Vision bis zur Umsetzung - oft in enger Zusammenarbeit mit Forschungs- oder Praxispartnern. Disziplinübergreifende Fragestellungen sind dabei alltäglich und erfordern oft die Entwicklung neuer Methoden, wie auch das Hinterfragen des Üblichen.

Die Vertiefung Produkt Design widmet sich technischen, sozialen und oekonomischen Aspekten des Designs. Die Gestaltung des „Dinglichen“ ist dabei wichtig, das Designdenken geht aber weit darüber hinaus. Produkte sind nicht mehr länger nur industrielle Artefakte. Sie sind Träger von Identität, Funktion und Interaktion und prägen damit einen erweiterten Designbegriff, in dessen Mitte der Nutzen für die Gesellschaft steht.

Master Produkt Studierende erproben Design-Research-Methoden, systemisches Denken, innovative Ideen, Simulation und Prototyping mit experimentellen physischen und digitalen Instrumenten in einer neugierigen Denkweise. Dies schafft den Kontext für die 3-semestrige eigene Masterarbeit. ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen unterstützen die Studierenden in den individuellen Projekten. Konzipiert werden Produkte und Systeme, welche über das rein Materielle hinausgehen. Die kritische Auseinandersetzung mit Theorien, Methoden, Trends und Ästhetiken begleiten den Entwicklungsprozess. Das Resultat sind Lösungen für Arbeit und Freizeit, für spezifische soziale Gruppen, für diverse Lebensstile und Bedürfnisse.

Masterabsolventinnen und -absolventen arbeiten in leitenden Positionen in der Kreativindustrie, gründen eigene Unternehmen oder verfolgen eine akademische Laufbahn.

"U-Sled – Ein alpiner Freizeitsommerschlitten" – Masterarbeit von Pierre Naveau 2016.
"U-Sled – Ein alpiner Freizeitsommerschlitten" – Masterarbeit von Pierre Naveau 2016.
Funktionsmodelle zu "BABA – A Tangible Decision Aid" – Masterarbeit von Benjamin Hohl 2016.
Funktionsmodelle zu "BABA – A Tangible Decision Aid" – Masterarbeit von Benjamin Hohl 2016.